Kartoffelgratin Rezept

Samstag, den 29. November 2014 um 00.50 Uhr

 

Kartoffelgratin

Das Kartoffelgratin ist eine Speise aus der französischen Küche. Obwohl diese gemeinhin als kompliziert und aufwändig angesehen wird, zeigt das Kartoffelgratin durchaus, dass es auch leichte Gerichte gibt und diese in kurzer Zeit selbst zuzubereiten sind. Dennoch ist ein Kartoffelgratin ein durchaus vielseitiges Rezept, das sowohl als Hauptgericht wie auch als Beilage zu Steak oder Kotelett serviert werden kann. In diesem Fall bietet das Kartoffelgratin die Möglichkeit, ein alltägliches Gericht zu etwas besonderem werden zu lassen und damit Familie und Freunde gleichermaßen zu überraschen.

Das Kartoffelgratin Grundrezept
Ein Kartoffelgratin kann immer anders zubereitet werden. Deshalb gibt es nicht das eine Kartoffelgratin Rezept, sondern es gibt ein Grundrezept, welches je nach Geschmack verfeinert und verändert werden kann. Das Rezept für ein Kartoffelgratin ist sehr einfach und auch von eher ungeübten Köchen schnell zubereitet. Man nehme geschnittene Kartoffeln, die je nach Wunsch auch gehobelt werden können. Diese werde in eine Auflaufform geschichtet, mit Salz, Pfeffer und Muskat bestreut und schließlich mit einer Soße aus Käse und Sahne übergossen. Bereits nach etwa 30 Minuten im Backofen kommt nun ein schmackhaftes Gericht auf den Tisch, welches immer wieder Eindruck macht.

Will man das Kartoffelgratin Rezept für vier Personen zubereiten, benötigt man:
- 800 g Kartoffeln
- 250 ml Sahne
- Butter zum Einfetten der Auflaufform
- Salz, Pfeffer, Muskat zum Würzen
- 200-250 g Käse
(weitere Kartoffelgratin Rezepte und Varianten)

Wichtig ist, dass beim Kartoffelgratin das Verhältnis von Kartoffeln und Sahne stimmig ist. Würde nämlich zu viel Sahne verwendet, würde das Kartoffelgratin zu flüssig werden. Würde hingegen Sahne fehlen, wäre das Kartoffelgratin zu trocken und würde an Geschmack verlieren. Ideal ist ein Verhältnis von zwei Dritteln Kartoffeln zu einem Drittel Sahne.

Zum Abschluss wird das Kartoffelgratin dann noch mit Käse ergänzt. Dabei ist es möglich, die verwendeten Käsesorten zu variieren und so völlig neue Geschmacksnuancen kennenzulernen. Wie wäre es beispielsweise einmal mit einem Kartoffelgratin mit Ziegenkäse oder altem Gouda. Französischer Bergkäse hingegen gibt jedem Kartoffelgratin eine ganz besondere Note und das gewisse Etwas, das zu etwas ganz Besonderem werden kann.

Das Kartoffelgratin Rezept individuell gestalten
Das Kartoffelgratin Rezept kann je nach Geschmack individuell verfeinert und auch verändert werden. So wird das klassische Kartoffelgratin mit Sahne zubereitet, alternativ besteht aber auch die Möglichkeit, das Kartoffelgratin ohne Sahne zuzubereiten, um Kalorien zu sparen. Auch dann, wenn man einmal keine Sahne zu Hause hat, aber dennoch ein Kartoffelgratin zubereiten möchte, ist das Kartoffelgratin Rezept ohne Sahne zu empfehlen.

Zudem bietet sich beim Kartoffelgratin Rezept die Möglichkeit, dieses je nach Jahreszeit zu verändern und damit immer wieder neue Ideen zu kreieren. Im Frühjahr beispielsweise kann das Kartoffelgratin mit Spargel und/oder Schinken kombiniert werden, im Sommer eignen sich Tomaten sehr gut, um diese im Kartoffelgratin zu verwenden. Der Herbst hingegen ist Kürbiszeit, der auch beim Kartoffelgratin Rezept sehr gut zum Einsatz kommen kann. Grundsätzlich sind dem individuellen Geschmack keine Grenzen gesetzt, so dass beim Kartoffelgratin mit Gemüse auch Pfifferlinge, Brokkoli, Champignons und nahezu alle weiteren Gemüsesorten Verwendung finden können.

Neben der leichten Variante vom Kartoffelgratin mit Gemüse besteht natürlich auch die Möglichkeit, dieses herzhaft zu gestalten und mit Hackfleisch zu kombinieren. Auch ein Kartoffelgratin Rezept mit Speck wird von Hausfrauen gern gewählt, wenn ein Abendessen zubereitet werden muss. Das Kartoffelgratin mit Hackfleisch ist dann eine ideale Hauptmahlzeit, die auch sehr gut mit Freunden genossen werden kann. Wird das Kartoffelgratin mit gekochten Kartoffeln zubereitet, lässt es sich auch sehr gut vorbereiten, so dass der Aufwand beim Kochen sehr gering ist.


Kartoffelgratin
Kartoffelgratin


Das Kartoffelgratin zubereiten
Das Kartoffelgratin ist ein sehr einfach zuzubereitendes Gericht, welches nach Wunsch verfeinert und verändert werden kann. So ist es auch möglich, die Kalorien beim Kartoffelgratin Rezept zu reduzieren, indem beispielsweise Milch statt Sahne verwendet wird. Auch Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe können dem Kartoffelgratin eine würzige Note verleihen und dabei Kalorien sparen.

Wird das Kartoffelgratin zubereitet, ist es nicht nötig, unbedingt große Mengen zu kochen. Da das Rezept für Kartoffelgratin sehr einfach ist, besteht auch die Möglichkeit, dieses für nur wenige Leute oder auch für einen Single zu kochen. Vielfach ist es auch möglich, beim Kochen vom Kartoffelgratin nicht benötigte Reste des Vortages zu verwenden, so dass das Kartoffelgratin sehr gut zur Verwertung dieser Reste genutzt werden kann und damit sogar Geld spart.

Sind alle Zutaten, die für das Kartoffelgratin Rezept benötigt wurden, in die Auflaufform geschichtet und wurde die Soße über die Kartoffeln gegeben, muss das Kartoffelgratin nun noch im Ofen fertig backen. Hierfür sollten 30-45 Minuten eingeplant werden, damit die Kartoffeln gut durchkochen. Auch der Käse sollte goldbraun werden. Um zu verhindern, dass der Käse verbrennt, sollte das Kartoffelgratin etwa 2/3 der Garzeit mit Alufolie bedeckt werden. Alternativ kann der Käse auch erst wenige Minuten vor dem Ende der Garzeit aufgetragen werden, damit er schön goldbraun und das Kartoffelgratin damit auch optisch zu einem Highlight wird.


Kartoffelgratin Rezept
Kartoffelgratin Rezept