Kartoffelgratin fettarm Rezept schnell gemacht Kalorien

Dienstag, den 16. Juli 2019 um 10.04 Uhr

 

Kartoffelgratin fettarm

Kartoffelgratin fettarm
Kartoffelgratin wird von vielen Menschen gern gegessen, denn Kartoffeln sind gesund und schmackhaft und werden mit der entsprechenden Soße und dem überbackenen Käse zu etwas Besonderem. Das klassische Kartoffelgratin wird allerdings mit einer Soße aus Sahne zubereitet. Diese jedoch hat meist einen hohen Fettgehalt, so dass Kartoffelgratin nicht als fettarm bezeichnet werden kann.

Es gibt jedoch Möglichkeiten, das Kartoffelgratin fettarm zuzubereiten. Dies ist beispielsweise möglich, wenn das Gratin mit Gemüse kombiniert wird, welches ebenfalls fettarm ist. Auch kann man beim Kochen die Sahne gegen Milch austauschen und für mehr Geschmack alternativ Gemüsebrühe einsetzen.

So kann man trotz Low-Fat-Diät und kalorienreduzierter Ernährung ein schmackhaftes Kartoffelgratin genießen, welches fettarm ist und dennoch hervorragend schmeckt.

Rezept Kartoffelgratin fettarm
Die Zutaten für ein fettarmes Kartoffelgratin für vier Personen:
- 800 g Kartoffeln
- 500 g Zucchini
- 100 g Käse (fettarmer Käse)
- 1 EL Butter
- ½ EL Mehl
- 200 ml Milch
- 150 ml Gemüsebrühe
- 2 EL Tomatenmark
- Salz, Pfeffer, Muskat zum Würzen

Rezept Kartoffelgratin fettarm: Die Zubereitung
Ein Kartoffelgratin fettarm zuzubereiten, ist eigentlich ganz einfach. Es sollten beim Rezept lediglich einige Tipps und Ratschläge beachtet werden, schon kann man eine Menge Kalorien sparen und dennoch einen schmackhaften Auflauf genießen.

Für das fettarme Kartoffelgratin werden die Kartoffeln zuerst gewaschen und anschließend gar gekocht. Sind die Kartoffeln gar, können sie abgegossen und mit kaltem Wasser überspült werden. So ist es möglich, die Kartoffeln sofort zu pellen, ohne sich die Finger zu verbrennen. Anschließend können die Kartoffeln für das fettarme Kartoffelgratin nun in etwa ½ cm dicke Scheiben geschnitten werden. Auch die Zucchini sollte in ½ cm dicke Scheiben geschnitten werden, um sie nebeneinander in die eingefettete Auflaufform schichten zu können.

Wurden die Kartoffeln und die Zucchini vorbereitet, kann jetzt die Butter in einem Topf zerlassen werden. Jetzt das Mehl einstreuen und alles gut unterrühren. Nachdem die Masse etwa eine Minute geschwitzt hat, werden Milch und Brühe zugegossen und aufgekocht. Nachdem die Soße rund fünf Minuten bei ständigem Rühren gekocht hat, wird das Tomatenmark zugegeben und alles gut miteinander verrührt. Nun kann man die Soße noch mit Pfeffer, Salz und Muskat nach Belieben würzen.

Die Soße wird nun über die in die Auflaufform geschichteten Kartoffeln und Zucchini gegeben und mit Käse bestreut. Da die Kartoffeln bei diesem Rezept ja bereits gekocht sind, muss das Kartoffelgratin fettarm nur noch wenige Minuten in den Backofen. Bei 200 Grad und Ober/Unterhitze verbleibt das Gratin nun rund fünf Minuten im Backofen, damit der Käse schmilzt und eine goldbraune Farbe annimmt. Bei Umluft ist eine Temperatur von ca. 180 Grad ausreichend, ein Elektroherd sollte auf die Stufe drei gestellt werden. Wer statt Gouda oder Emmentaler Feta-Käse nutzt, kann das Kartoffelgratin fettarm zubereiten und gibt ihm gleichzeitig einen ganz eigenen Geschmack, der garantiert ankommt.


Kartoffelgratin fettarm
Kartoffelgratin fettarm