Olivenöl Erklärung

Dienstag, den 16. Juli 2019 um 10.20 Uhr

 

Olivenöl

Olivenöl ist den meisten Menschen aus dem Mittelmeerurlaub bekannt, wo es bei vielen Speisen und in Salaten zur Anwendung kommt. Auch in Deutschland wird immer häufiger Olivenöl gekauft und beim Kochen und Braten verwendet, da es viele positive Eigenschaften hat, die andere Öle nicht vorweisen können. Vor allem der hohe Vitamingehalt sowie die Cholesterin senkende Wirkung sorgen dafür, dass Verbraucher heute Olivenöl kaufen und dieses in ihrer Küche einsetzen. Zudem erinnert der Geschmack immer auch an den vergangenen Urlaub, der so wieder für einige Zeit auflebt.

Die Herkunft des Olivenöls
Wie bereits erwähnt, wird Olivenöl vor allem im Mittelmeerraum verwendet, wo es bereits seit Jahrtausenden fester Bestandteil der Mittelmeerküche ist. Auch im Nahen Osten wurde das Olivenöl bereits vor tausenden von Jahren verwendet. Olivenbäume, mit deren Frucht das Olivenöl hergestellt wird, stammen demnach aus der genannten Mittelmeerregion und im Nahen Osten, wo das milde Klima dafür sorgt, dass die Bäume optimal wachsen können.
Mittlerweile werden Olivenbäume für die Produktion vom Olivenöl in speziellen Plantagen angepflanzt, wo optimale Wachsbedingungen herrschen, um den Bäumen den höchstmöglichen Ernteertrag abgewinnen zu können. Die größten Plantagen finden sich heute sowohl in Spanien wie auch in Griechenland sowie in Italien.

Gewinnung und Herstellung vom Olivenöl
Wie bereits erwähnt, wird das Olivenöl aus den Früchten des Olivenbaums, den Oliven, gewonnen. Diese werden zur individuellen Erntezeit von den Bäumen geerntet und entsprechend weiter verarbeitet. Für das hochwertige kalt gepresste Olivenöl werden die Olivenfrüchte nach dem Waschen sofort zerkleinert, um aus der hieraus gewonnenen Masse das Öl herauszupressen. Nach dem Pressen und dem Absitzenlassen kann dieses Olivenöl direkt eingesetzt werden, denn eine nachträgliche Behandlung ist nicht mehr nötig.

Neben dem hochwertigen kalt gepressten Olivenöl finden sich im Einzelhandel immer auch minderwertigere Olivenöle, die raffiniert wurden. Diese raffinierten Olivenöle unterscheiden sich nicht nur optisch, sondern auch im Geschmack zum kalt gepressten Olivenöl, zudem fehlen wichtige Inhaltsstoffe und Vitamine, die das hochwertige Olivenöl ausmachen.

Verwendungsmöglichkeiten vom Olivenöl
Olivenöl ist ein vielfach verwendbares Öl, welches vor allem in der Küche häufig zum Einsatz kommt. Ein Salat, der mit einem Dressing aus kalt gepresstem Olivenöl zubereitet wird, bietet ein unvergessliches Geschmackserlebnis, auf das viele Menschen nicht mehr verzichten wollen. Zudem weist das Olivenöl in diesem hochwertigen Zustand eine Cholesterin senkende Wirkung auf und bietet einen hohen Vitamingehalt, der die Gesundheit unterstützen kann.

Neben dem Verzehr des kalten, ursprünglichen Olivenöls ist es natürlich auch möglich, das Olivenöl zum Braten, Dünsten und Frittieren zu verwenden. Vor allem der hohe Rauchpunkt von 190 Grad bei nativem Olivenöl und von 220 Grad bei raffiniertem Olivenöl sorgt dafür, dass es in der Küche gern zum Frittieren und Erhitzen verwendet wird. Auch in der spanischen und italienischen Küche findet das Olivenöl diesbezüglich Anwendung.

Olivenöl im Handel kaufen
Wer Olivenöl in der eigenen Küche schätzt, kann dieses mittlerweile in vielen Geschäften oder auch im Internet kaufen. Wird ein Urlaub im Mittelmeerraum geplant, kann man natürlich auch das dort verkaufte Olivenöl erwerben und mit nach Hause nehmen.

Wer Olivenöl kaufen möchte, sollte sich allerdings mit den jeweiligen Qualitätsstufen beschäftigen, die Olivenöl aufweisen kann. Natives Olivenöl Extra sowie natives Olivenöl finden sich in den Qualitätsstufen I und II. Beide Öle werden kalt gepresst und schonend hergestellt und sind so für den Verzehr besonders gut geeignet. Das native Olivenöl Extra ist Olivenöl aus erster Pressung und daher eines der besten Öle überhaupt.

Etwas minderwertiger hingegen ist raffiniertes Olivenöl, welches nach der ersten Pressung weiter verarbeitet wird. Bei diesem Öl ist es notwendig, das Öl nach der Kaltpressung zu reinigen, da es ansonsten nicht verzehrt werden könnte. Diese Reinigung jedoch sorgt dafür, dass wichtige Inhaltsstoffe ausgeschwemmt werden und viele Vitamine verlorengehen. Dieses Olivenöl ist daher weniger zu empfehlen, da auch der typische Geschmack meist nicht erkennbar ist.

Um hochwertiges Olivenöl zu finden ist es ratsam, ein Feinschmeckergeschäft aufzusuchen oder alternativ das Olivenöl im Internet zu kaufen, wo man auch Produktionen u.a. Griechenland (Kreta) erwerben kann. Die Händler stehen hierfür in Kontakt mit den dortigen Herstellern und importieren deren Ware, die in hoher Qualität geliefert werden.


Olivenöl - Shop - Eine gute Empfehlung für den Kauf von Olivenöl

Dieses extra native griechische Olivenöl von der Insel Kreta direkt von einer Bauernfamilie in Direktvermarktung und in bestmöglicher Qualität.


Olivenöl
Olivenöl