Kartoffelgratin klassisch Rezept Speck Milch Kalorien

Samstag, den 25. Mai 2019 um 09.49 Uhr

 

Kartoffelgratin klassisch

Kartoffelgratin klassisch
Ein Kartoffelgratin ist eine beliebte Beilage, wird immer häufiger aber auch gern als Hauptgericht serviert. Kombiniert mit Gemüse oder Hackfleisch ergibt das Kartoffelgratin so ein schmackhaftes Mahl, welches sättigt und gleichzeitig mit ausgewählten Zutaten etwas ganz Besonderes sein kann.

Grundlage für jedes Kartoffelgratin ist das klassische Gratin, welches einfach und schnell zubereitet werden kann. In kurzer Zeit ist es selbst Kochlaien möglich, das Kartoffelgratin klassisch zuzubereiten und mit einigen weiteren Zutaten eigene Kreationen zu erstellen.

Der Fantasie sind beim Kartoffelgratin grundsätzlich keine Grenzen gesetzt, denn nahezu alle Gemüsesorten können hiermit kombiniert werden, auch Speck, Hackfleisch und Schinken werden gern in Kombination genutzt.

Rezept Kartoffelgratin klassisch
Die Zutaten für ein klassisches Kartoffelgratin für vier Personen:
- 800 g Kartoffeln, vorwiegend festkochend
- 125 ml Milch
- 125 ml Sahne
- Pfeffer, Salz und Muskat zum individuellen Würzen
- Butter zum Einfetten der Form
- 100 - 250 g Käse (je nach Geschmack und Belieben)

Rezept Kartoffelgratin klassisch: Die Zubereitung
Für die Zubereitung vom klassischen Kartoffelgratin werden zuerst die Kartoffel geschält und in feine Scheiben geschnitten. Alternativ hierzu ist es natürlich auch möglich, die Kartoffeln mit einem Gurkenhobel fein zu hobeln und so Zeit zu sparen. Die sehr fein geschnittenen Scheiben werden dann in die gefettete Auflaufform gelegt und dachziegelartig eingeschichtet.

Damit das Kartoffelgratin Rezept nicht zu fade schmeckt, sollten die Kartoffeln bereits jetzt mit Salz, Pfeffer und Muskat gewürzt werden. Auf Wunsch ist es auch möglich, etwas Knoblauch auf die Kartoffeln zu streuen und dem Gratin so eine ganz besondere Note zu verleihen. Sofern gewünscht, kann das Kartoffelgratin Rezept jetzt auch mit Speck und Schinken verfeinert werden. Auch Gemüse wie Tomaten, Blumenkohl, Brokkoli und Champignons können jetzt zusätzlich auf die Kartoffeln verteilt werden.

Für die Gratin-Soße werden jetzt die Milch und die Sahne miteinander verrührt und über die Kartoffelscheiben gegossen. Wer mag, kann anstelle der Milch auch Sahne verwenden und die Soße so aus reiner Sahne herstellen. Für die Würze kann auch hier eine Knoblauchzehe eingepresst werden.

Ist das Kartoffelgratin klassisch zubereitet, kann es jetzt mit Käse bestreut werden. Hier kann gerne ein etwas würzigerer Käse verwendet werden, um dem Kartoffelgratin einen besonderen Geschmack zu verleihen. In der Zwischenzeit sollte der Backofen vorgeheizt werden. Bei einem Umluftofen ist eine Temperatur von 180 Grad ausreichend, bei Ober- und Unterhitze sollte der Backofen auf 200 Grad vorgeheizt werden. Hat der Backofen dann die notwendige Temperatur, wird das Kartoffelgratin eingeschoben und etwa 35-40 Minuten überbacken. Das Gratin ist fertig, wenn der Käse goldbraun geworden ist und das Gratin zum Anbeißen aussieht.


Kartoffelgratin klassisch
Kartoffelgratin einfach mal klassisch